News

Hier finden Sie ausgewählte Unternehmensnews, Projektbeispiele, Studien und Artikel der first move!ag.
Ihr Kontakt: detlef.schmidt@firstmove-ag.com

Juli 2020

firstmove ist Partner von Mobility Rockstars

Mit dem Medium «Mobility Rockstars», ein Mobilitätsmagazin von Morgen, startet ESG Mobility für die Leser eine unterhaltsame Reise in den sich nachhaltig verändernden Mobilitäts-Kosmos.

ESG Mobility ist ein spezialisierter Lösungsanbieter für komplexe Elektronische und IT-Systeme in Trendthemen, die den Markt bewegen.

ESG Mobility positioniert sich als überzeugter Dienstleister für ein intelligentes Ökosystem Mobilität für eine lebenswerte Zukunft. Mit Software und Systemen den Weg in das neue Zeitalter beschleunigen zu können – dies ist der Fokus

Lösungen für die Probleme der Mobilität der Gegenwart entstehen nicht unter Laborbedingungen. Man muss Grenzen überwinden, mutig sein, bestehende Gedankenmuster hinterfragen und Komplexität reduzieren.

Dies korrespondiert bestens mit einem der Leitgedanken der first move!ag:

Nur wer neue Wege geht, hinterlässt sichtbare Spuren!

 

Allied Racing News

Detlef Schmidt: Member of Management und Business Promotor bei Allied Racing!

Der aus Zürich stammende Gentleman-Driver ist seit längerer Zeit im GT-Sport mit Ferrari und Porsche zu Hause. Über die rennsportliche Erfahrung kombiniert mit seinen professionellen Kenntnissen aus der erfolgreichen Tätigkeit mit seiner eigenen Unternehmensberatung werden wir Allied Racing nicht nur sportlich, sondern auch geschäftlich nachhaltig weiterentwickeln.

«Ich freue mich Detlef für Allied Racing gewonnen zu haben. Der ausgewogene Mix eines zukünftigen «Connecting Business & Racing» wird für die erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Teams zunehmend von Bedeutung sein. Er ist daher der Mann, um Allied Racing auch aus der Perspektive des wirtschaftlichen Erfolgs weiter mit nach vorne zu bringen».

Jan Kasperlik – CEO

 

Juni 2018

ALLIED RACING IN DREI SENNSERIEN ERFOLGREICH UNTERWEGS

GT4 European Series:

23.06-24.06.2018: Missano, Italy

21.07-22.07.2018: SPA, Belgium

01.09-02.09.2018: Hungarioring/Budapest, Hungary

15.09-16.08.2018: Nürburgring, Germany

 

GT4 Central Cup:

30.06-01.07.2018: Nürburging, Germany

18.08-19.08.2018: Slovakiaring, Slovakia

06.10-07.10.2018: Zandvoort, Netherland

 

24h Series:

08.09-09.09.2018: 24h Barcelona, Spain

 

Mai 2018

RENNBERICHT Allied Racing beim HANKOOK 12h Imola 24. – 26. Mai 2018

ALLIED RACING AUF P1, ABER AUCH IN DEN FÄNGEN DES TECHNIK-TEUFELS

Die diesjährige Italien-Premiere der HANKOOK 24h Series läutete die heiße Phase der Saison ein. Mit einem Starterfeld von fast 60 Fahrzeugen der Klassen GT3/SPX/Carrera Cup/GT4 und TCR startete die zweite Saisonhälfte der internationalen Langstreckenrennserie 2018 auf dem geschichtsträchtigen Kurs von Imola. Das Interesse an der hochkarätig besetzten PS-Veranstaltung war beachtlich, auch von seitens der Fans, die in den Genuss von reichlich Rennaction kamen und Blicke hinter die Kulissen im Fahrerlager werfen konnten.

Für das Team von Allied Racing war das Rennwochenende in Imola eine Premiere, denn es war der erste Einsatz bei einem Langstreckenrennen und dies gleich mit 2 Fahrzeugen: Carrera GT3 Cup und Cayman GT4 MR. Obwohl Piloten und Team bereits im März hier schon getestet hatten, war die Anspannung und Spannung bei allen Beteiligtengross.

Die Premiere verlief für das Team in einem Wechselbad der Gefühle: P1 und Klassensieg mit dem Cayman GT4 und Ausfall des GT3 Cup – besonders ärgerlich, da unsere Piloten mit dem Carrera die Schnellsten ihrer Klasse waren.

Doch der Reihe nach. Am Donnerstag wurde die Fahrzeuge bei einem vom Veranstalter angesetzten Private Test nochmals auf Herz und Nieren geprüft und optimal für Qualifying und Rennen abgestimmt. So konnten alle Piloten am Freitagvormittag souverän das Freie Training und das Qualifying angehen.

Das Rennen 1 der 12h (die ersten 4 Stunden) wurde am Fritagnachmittag um 15.30 h bei extrem heißen Temperaturen gestartet. Beide Fahrzeuge kamen am Start gut weg und lagen in ihrer jeweiligen Klasse auf P1 bzw. P2. Dann kehrte sich jedoch für den GT3 Cup schlagartig das Bild: Reifenplatzer bei 270km/h kurz vor der Tamburello-Schikane, gefolgt von mehreren high speed Drehern (Gott sei Dank ohne «Einschlag») die schliesslich im Kiesbett endeten. Aus und vorbei? Nein, trotz der daraus resultierenden 6 Runden Rückstand wurde wieder ins Renngeschehen eingegriffen. Vom Gas gehen, noway!

Am Samstag war Allied Racing mit beiden Fahrzeugen wieder voll einsatzbereit und stellte sich der um 11:30h beginnenden zweiten Hälfte des 12h-Rennens für die letzten 8 Stunden. Wieder herrschten in Imola mega heisse Temperaturen die an Fahrzeuge, Piloten und Mechaniker höchste Ansprüche stellten.

Der Start verlief gut und schon in der ersten Runde übernahm der Cayman GT4 in seiner Klasse P1. Die Rundenzeiten des GT3 Cup ließen trotz des Rundenrückstands auf eine gute End-Platzierung auf dem Podium hoffen, doch in Runde 255endete die fulminante Aufholjagd.  Dreher in Schikane 5/6 mit anschliessendem Einschlag und irreparablen Schaden. Schwer enttäuscht mussten die Piloten dem Rennen als unfreiwillige Zuschauer beiwohnen.

Doch das ist Racing und es war ja noch ein heisses Eisen in der GT4-Klasse im Rennen -und zwar auf P1 mit zwischenzeitlich 15 Runden Vorsprung auf den zweitplazierten Mercedes AMG GT4. Sollte der Sieg damit problemlos eingefahren werden können? 50 Minuten vor Rennende war der letzte Fahrerwechsel. Alles lief planmässig mit konstant schnellen Rundenzeiten, sodass vom Zweitplazierten keine Gefahr mehr ausgehen konnte. So sah es aus – doch 20 Minuten vor Rennende eine dramatische Kehrtwende. Der in der Gesamtwertung auf P2 liegende RAM-Mercedes GT3 schoss unseren Cayman beim Überrunden in Kurve 7 ab. Aus, vorbei dachte das Team. Den Sieg vor Augen, alles umsonst: Doch der waidwunde Cayman schaffte es noch in die Box. Dort vollbrachte das Team ein kleines Wunder, als das sie den Cayman für die letzte Runde und damit das Erreichen der Zielflagge wieder fit bekamen. Podium mit P1 in der Klasse GT4 waren der verdiente Lohn und damit ein versöhnliches Ende des ersten Langstreckeneinsatzes von Allied Racing!

Ein Erfolg der nur über das hochmotivierte und engagierte Team sichergestellt wurde!

Wir sehen uns auf der Langstrecke in Barcelona zum 24h race wieder im September….

 

September 2017

firstmove und Porsche treffen auf Schwergewichte in der Eifel – Auf der Strecke und im Business

Detlef Schmid

Beim Saisonhighlight  2017 absolvierte die Liga der GT4-Sportwagen am 15.-17.9. das Abschlussrennen der Saison im Rahmen der Blancpain GT3-Sprint Series auf dem Nürburgring. Auf dem Grand Prix-Kurs ging das Starterfeld von 37 Sportwagen auf die Reise und mittendrin der von Detlef Schmidt gesteuerte Porsche. Beide spannende und kämpferisch geführten Rennläufe wurden jeweils mit einem 5. Platz in der Amateurwertung belohnt, wobei im 2. Lauf lediglich 10 Sek bis zum Podium fehlten.

Neben dem erfolgreichen Rennverlauf konnten für die firstmove im Rahmen des Rennwochenendes auch wieder interessante und gewinnbringende Geschäftskontakte geknüpft werden, getreu des Erfolgsmottos: Connecting Business & Racing

Racingfaszination! Genießen Sie fantastische Bilder vom Saisonhighlight auf dem Nürburgring.

 

Juni 2017

firstmove aktiv im Rennsport – Fokussiert im Business

Detlef Schmidt, Inhaber der firstmove und Präsident des AvD Club Suisse, nutzt seine diesjährigen Renneinsätze in der FIA GT4 Europameisterschaft unter einem speziellen Ansatz der unternehmerischen Ausrichtung der firstmove.  Die Mobilität von morgen als Triebfeder für Geschäftsansätze verbunden mit Emotion und Leidenschaft

Business und Motorsport  – eine perfekte Symbiose für Erfolgsregeln! Es ist die faszinierende Analogie von Regeln des Erfolgs im Rennsport und im Geschäftsalltag, die mich begeistern.“ Kommentiert Detlef Schmidt am Rande des Rennens vom 10./11.06 am Red Bull Ring und ergänzt: „Während die Mobilität von morgen geprägt wird von innovativen, digitalisierten und „elektrifizierten“ Lösungen, bietet der Rennsport eine ideale Plattform an emotionalen Marketingansätzen für diese neue Mobilität 4.0.“

Folgende Renntermine stehen für die Saison 2017 noch an:

  • 15./16. Juli 2017: Slovakia Ring (ca. 50 km von Bratislav bzw. 100 km von Wien entfernt). Das Rennen findet parallel zum European Truck Grand Prix statt.
  • 19./20.August 2017: Zandvoort (ca. 40 km von Amsterdam). Das Rennen findet parallel zur DTM (live-Übertragung im ZDF) statt.
  • 16./17.September 2017: Nürburgring. Das Rennen findet parallel zur Blancpain Endurance Serie (grösste GT3-Rennserie in Europa, mit ca. 50 Fahrzeugen am Start) statt.

November 2016

Connected Parking – Innovative Lösungen für das urbane Parken der Zukunft | Detlef W. Schmidt

Lesen Sie einen Beitrag im „swissfuture- Magazin für Zukunftsmonitoring“ Ausgabe 03/16  zum Thema „Auto 4.0 – Digitale Transformation und die Zukunft des Autos“.

Mehr unter: connected parking swissfuture

Juli 2016

Bavaria-Business-Cup

Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht – und der Business Club Bavaria – BCB – bringt Menschen zusammen. Zum Networking traf man sich in Reichertshausen!

http://www.intv.de/mediathek/tag/detlef-schmidt/video/bavarian-business-cup/


Januar 2016

SHB-Parksysteme: Innovatives Parken und effizienteste Flächennutzung

Firstmove unterstützt die SHB, einen der technisch führendsten Hersteller automatisierter Park- und Storage-Lösungen in allen relevanten Marketing- und Vertriebsfragestellungen zu deren Marktbearbeitung.

www.shb-parksysteme.de


 

Mai 2015

Jetzt ist es offiziell! Firstmove und MORE gehen gemeinsam an den Start!

Sie möchten sich oder Ihr Unternehmen in der Pole Position von Business und Motorsport sehen? Dann nehmen Sie sich Zeit für einen Boxenstopp bei MORE (www.goformore.cc) und profitieren Sie von unserer Partnerschaft mit dem Motor Relationship Club und dessen Premium Kontakte in Business, Lifestyle und Rennsport. Erleben Sie Erfolgsmomente und Glücksgefühle hautnah und bauen Sie Ihren Netzwerk-Rennstall um unbezahlbare Kontakte aus.

Wenn sich zwei Top-Partner zusammen schließen ist das Ergebnis immer MORE MOVE!


 

April 2015

Begleitung von m-way auf dem Weg in die Internationalisierung.

Nach der erfolgreichen Etablierung von über 20 Fachmarkt-Standorten für die gesamte Produktwelt der E-Mobilität (E-Bikes, Scooter, Motorräder und E-Cars) in der Schweiz ist ein erster Pilotstandort in Deutschland in Vorbereitung

Über m-way: m-way wurde im Jahre 2010 in der Schweiz gegründet und entwickelte sich dort innert Kürze zum Marktleader im E-Mobilität. Durch individuelle Lösungen und intelligente Plattformen wird parallel der Einsatz von Elektroautos, passenden Ladeinfrastrukturen und Carsharing gefördert. Mehr über m-way unter: www.m-way.ch


 

Februar 2015

Unterstützung der peer-to-peer car-sharing-plattform sharoo in der Expansion im b2b-Geschäftssegment.

Über sharoo: sharoo ist die Schweizer Plattform der sharing economy und engagiert sich im Bereich Car-Sharing. Sharoo gehört technologisch zu den Weltmarktführern, wurde im Mai 2014 etabliert und hat bis heute bereits über 7000 Buchungen im private carsharing realisiert. Mehr über sharoo: www.sharoo.com


August 2013:

Oldtimer Grand Prix am Nürburgring – Business meets Racing

Als Präsident des AvD Schweiz waren firstmove-Inhaber Detlef Schmidt und firstmove-Partner Hartmut Weigelt Gäste beim AvD-Oldtimer Grand Prix 2013, dem Event in Deutschland für historischen Rennsport. Es ist ein Stell-Dich-Ein von exotischen Klassikern bis zu den erfolgreichsten Rennwagen der 80er Jahre von Touren- über Sportwagen bis zu den F1-Boliden. Da mussten wir natürlich auch vor Ort sein zur Pflege und zum Ausbau der firstmove-Aktivitäten rund um den Motorsport.


 

Juli 2013:

Business-Boxenstop – als Wochenend-Crew bei der GT-Open

first move! bringt Unternehmen an die Rennstrecke – „Adrenalincocktail“ Workshops mit Kessel Racing fördern Teamgeist und intensivieren Geschäftsbeziehungen. Unternehmer wissen: Der Erfolg eines Unternehmens hängt neben ihren Produkten maßgeblich von Können, Einsatz und Engagement ihrer Mitarbeiter ab. Mit der Workshop-Reihe „Adrenalincocktail“ bietet die first move! ein aussergewöhnliches und innovatives Programm zur Mitarbeitermotivation, welches die Erfolgsfaktoren des Rennsports mit den jeweiligen Unternehmenszielen verknüpft.

Näheres auch unter: Business-Boxenstop „Motorsport-total“


Juni 2013:

Gründungsevent AvD Club Schweiz

Seit 1899 ist der AvD – „Automobilclub von Deutschland“ der Inbegriff als ältester Automobilclub Deutschlands und seit der Gründung sehr erfolgreich unterwegs. Um dem AvD auch in der Schweiz die nötige Bedeutung zu geben, haben ein paar Automobilbegeisterte beschlossen den AvD Club Suisse zu gründen. Als Wegbereiter für den Ableger in der Schweiz zeichnen Detlef Schmidt als Präsident und Thomas Morf als Vize-Präsident verantwortlich.


März 2013

Wir intensivieren unsere Geschäftspartnerschaft

Über das integrierende Leistungsangebot von Firstmove und Kessel Racing eröffnen sich wachstumsorientierten Unternehmen innovative und aussergewöhnliche Möglichkeiten für ihre zukünftigen Geschäftsaktivitäten. Sei es im Hinblick auf eine emotional realisierbare Marktpositionierung, den Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen, der Aktivierung des eigenen Vertriebs oder zur Stabilisierung langjähriger Kundenbeziehungen.

Details erfahren Sie hier: http://www.youblisher.com/p/584130-Corporate-Business-and-Race-Concept/


 

Dezember 2012

first move AG Impuls-Seminar für Unternehmer und Führungskräfte:

Praxisnah, emotional und außergewöhnlich ist dieses neue und einzigartige Seminardesign. Inspiriert und für Sie konzipiert wurde das Tages-Seminar von erfolgreichen Unternehmern und Renninstruktoren. Lassen Sie sich auf ein spürbares und einmaliges Seminarerlebnis ein.

Lernen Sie die Erfolgstools aus dem Rennsport zur Optimierung des Balance of Performance für Ihr Unternehmen kennen.

Nähere Informationen: Informationsblatt Management by Speed (PDF-Download)

 


 

September 2012

first move AG offizieller Kooperationspartner des AvD Deutschland

Demnächst mehr unter „AvD Partner im Internet“ www.avd.de 


 

September 2012

Sie suchen das ultimative Vertriebs- und Marketing-Highlight für Ihren Marketingkalender 2013!

Näheres unter: www.adrenalincocktail.de


Juli 2012

Passion for new mobility

Realisierung einer innovativen Vermarktungswelt für eMobilität in der Schweiz
(aus »NEUE MOBILITÄT« – das Fachmagazin der emobilen Branche). Passion for new mobility (PDF Download)

 


Juli 2012

C.R.C – Corporate Race Concepts

Beschreiten Sie neue und spannende Wege im Vertrieb und Marketing für Ihr Unternehmen. Unsere PDF-Broschüre mit allen relevanten Informationen zum firstmove! Marketing-und Vertriebsprogramm in Kombination mit der Faszination Motorsport. Corporate Race Concepts (PDF Download)